Vertriebskonzept
EURODIVA

Home

 

EURODIVA steht für das Vertriebskonzept der
Euro
päischen, Deutsch, Italienischen
V
ertriebe und Agenturen
für
Italiener und EU-Bürger in Deutschland und Italien

 

Inhaltsverzeichnis

 

1. Die Idee

 

Der europäische Finanzdienstleistungsmarkt wächst immer stärker zusammen und die Menschen aller Nationen auch.

Die großen Finanzkonzerne haben den EU - Markt mit eigenen Gesellschaften besetzt.

Deutschland der größte Teilmarkt, hat durch die verschiedenen europäischen Nationalitäten ein großes Potential an Ausländergruppen mit hohem Sparpotential.

Der Initiator von EURODIVA hat sich seit Beginn der 80er Jahre intensiv um die  Versorgung der italienischen Arbeitnehmer in Deutschland mit dem Bausparprodukt bemüht.

Die große italienische Bevölkerungsgruppe in Deutschland, die nun schon in der dritten Generation in Deutschland lebt und z.B. heute die Spitzengastronomie in Deutschland repräsentiert, hat noch immer eine enge Verbindung zur eigenen Heimat.  Viele italienischen Mitbürger in Deutschland wollen im Rentenalter nach Italien zurückkehren und sich auf jeden Fall jederzeit in die eigene Immobilie in der Heimatregion zurückziehen können.

Damit gibt es eine sehr interessante Vorsorgenische für die deutsch italienischen Vertriebe in Deutschland.

Die Idee von EURODIVA ist es, dass die in Deutschland langjährig im Vertrieb mit Vorsorgeprodukten tätigen und gut ausgebildeten Vertriebsspezialisten und langjährigen Partner [des Konzeptentwicklers und seiner Partner] nicht nur in Deutschland, sondern auch in den eigenen Herkunftsregionen deren italienischen Kunden bedienen und eine Vertriebsorganisation aufbauen und führen.

Unsere Mitarbeiter und Partner sind heute als hauptberufliche Vermittler langjährig  in Deutschland tätig. Sie sind es gewohnt Standardprodukte zu verkaufen und unter fest vorgegebenen Organisationsschutzverträgen zu arbeiten. Mit ihnen wollen wir  unter dem Vertriebsnamen EURODIVA eine starke, unabhängige und Qualität orientierte Partnerorganisation in Deutschland und in Italien aufbauen und die Produkte von unserem in Deutschland und Italien tätigen  Produktpartner verkaufen.

Unser Konzept bietet sich insbesondere für italienische Produktgebergesellschaften an, die selbst noch nicht über eine große und teure eigene hauptberufliche Vertriebsorganisation in Deutschland verfügen.

Da unsere produktive und kostengünstige Vertriebsorganisation in Abhängigkeit von der laufenden Produktion in Deutschland und in Italien sofort mit der Produktion beginnen kann, sehen wir für den Produktpartner und uns neben den hohen Synergieeffekten und hohe Wachstumsraten in den nächsten Jahren, die Chance das Aufbaurisiko für beide Partner optimieren und minimieren zu können.

Das einmalige Vertriebskonzept EURODIVA in Verbindung mit  Finanzdienstleistungsprodukten  unseres Partners ist die Basis  dafür, dass wir die Vertriebs- und Produktionsziele gemeinsam auf dem deutschen und italienischen Markt erfolgreich realisieren werden.

2. Die Unternehmensziele

 

EURODIVA will am deutschen Markt sofort und im italienischen Markt im ersten Halbjahr 2003 mit dem Verkauf von besonderen Vorsorgesparprodukten des  Produktgebers unter einem Eigennamen z.B. „New Life“ beginnen.

Beispiel:    „Germany New Life Vorsorgepolice Italia“

Die EURODIVA Organisation plant abhängig vom Starttermin

-    1. Halbjahr 2003 zwischen 6-8.000 Stück

-    2. Halbjahr 2003 zwischen 4-6.000 Stück

zu verkaufen. Ab 2004 plant EURODIVA eine Produktion von 20.000 Stück p.a. und eine Verdoppelung der Jahresproduktion bis 2006.

3. Organe der Gesellschaft

 

Die EURODIVA Vertriebskonzeption wird von drei unabhängigen Organisationen repräsentiert im Markt realisiert werden.

               -    EURODIVA Deutschland, die deutsche Vorsorge Vertriebsorganisation
               -    EURODIVA Italia, die italienische Vorsorge Vertriebsorganisation
               -    EURODIVA International Ausbildungsförderungsakademie e.V.

In Deutschland koordiniert und verwaltet die [der Konzeptentwickler und seine Partner] alle Aktivitäten der Vertriebspartner,  Produktgeber und der Akademie.

Die Akademie verbindet alle Partner in einer kreativen und akademischen Zusammenarbeit, damit die EU- Ausbildungsrichtlinien  in dem EURODIVA Vertriebsnetz erfüllt und die EURODIVA Organisation ISO zertifiziert wird.

Die Akademie bildet das reale und virtuelle Schulungszentrum für die Organisation. Die Akademie betreibt den zentralen Server zur Informationsvermittlung und organisiert das Vorbereitungs- und Sprachgremium für Versammlungen mit allen Partnern, Kunden und zu allen Themen.

Die Akademie realisiert reale und virtuelle Meinungs-, Diskussions- und Abstimmungsforen für alle Mitglieder (also auch derer, denen die Teilnahme an der Generalversammlung aus persönlichen Gründen nicht möglich ist). Sie hat die Aufgabe einen engen Kontakt zwischen Mitgliedern, Vorstand und Aufsichtsrat und allen an EURODIVA interessierten Menschen herzustellen, damit alle Informations-  und Einflussquellen für eine erfolgreiche Arbeit berücksichtigt werden können.

Die Akademie wird auch das Bindeglied für die Fragen der grenzüberschreitenden Vertriebsarbeit mit allen externen Gremien.

Alle Organe werden einen Vorstand

               -    interne Organisation
               -    externe Organisation

und einen Aufsichtsrat mit mindestens 3 Mitgliedern installieren.

Dabei werden die EURODIVA Internetpräsenz, die EURODIVA Internet- Portale und die Anbindung aller IT - Systeme eine enge persönliche Verbindung zu den Organen immer sicherstellen.

4. Marketing und Vertrieb

 

Im derzeitigen Aufbaustand der Struktur der internationalen EURODIVA Vertriebsorganisation ist noch sehr viel Spielraum für Individualität.

EURODIVA hat keine Konkurrenz, da es keinem deutschen Anbieter gelungen ist, die Vertriebsmannschaft der ausländischen Vermittler in Deutschland zu konzentrieren und zu schulen. Die großen deutschen Produktgeber hatten immer nur die Produktion und nicht die Qualifizierung der ausländischen Vertriebsmitarbeiter im Visier.

[Der Konzeptentwickler] und insbesondere deren Führungskräfte haben seit über 20 Jahren die mit uns partnerschaftlich verbundenen starken italienischen Führungskräfte geschult und diese auf den Ausbau der eigenen Produktionsstärke in Deutschland konzentriert.

Da die EURODIVA Vision alles das zusammenführt, wo auch die italienischen Vermittler und Kunden die eigenen Schwerpunkte setzen, sind die Führungskräfte bereit sich voll in das EURODIVA Projekt einzubringen.

Zielgruppen:

               1.  italienische Bausparkunden und deren Familienangehörigen
               2.  Familienangehörige der unter 1 genannten Gruppe in Italien
               3.  Empfehlungskunden der unter 2 genannten Kunden

Preislich kann eine neue EURODIVA Organisation keine günstigeren Provisionsangebote im Markt durchsetzen, aber EURODIVA kann den Markt der italienischen Vermittler auf sich konzentrieren.

Auch wenn die Angebote in der Qualität oder den Nutzungsmöglichkeiten sich nicht vom Markt unterscheiden, ist die einmalige Penetrierung der binationalen Produkte aus einer Hand einmalig und wird sehr viel Neugeschäft auf diese Vertriebsgruppe ziehen.

Da die Vermittler eine langjährige Erfahrung einbringen und die Risiken des Geschäftes seit vielen Jahren kennen und tragen, muss EURODIVA in der Regel nur die Kenntnisse in der virtuellen IT – Produktschulung, IT – Kundenangebotsbearbeitung, IT - Verarbeitung und IT - Steuerung in der Administration ausbilden und unterstützen.

Für die Führungskräfte werden das EURODIVA Web-Controlling, d.h. die Bereitstellung von Internet-Rechnern, Applikation - Services einen zentrale Funktion der Führungsarbeit einnehmen. Daneben ist die Optimierung der Zuführungswege der entscheidende Erfolgsfaktor.

Die Produkte werden durch den Produktgeber vorgegeben und EURODIVA wird die gesamten Schnittstellen zwischen den beiden Partnern optimal auf die Bedürfnisse des Produktgebers anpassen.

Der Vertrieb in Deutschland ist durch die zwingende Anbindung an den Bausparpartner, die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, fest vorgegeben.

Die EURODIVA Vermittler haben in  Deutschland seit 1980 große eigene Bausparkundenbestände italienischer Nationalität aufgebaut, die wir jetzt langfristig bei EURODIVA nutzen wollen.

Die Kundenbestandsanzahl ist sechsstellig.

In den bisherigen Analysen hat sich herauskristallisiert, dass durchschnittlich auf jeden unserer italienischen Bausparkunden in Deutschland, sich rund 6 harte Ansprechtermine bei der Kundengruppe 2 in Italien realisieren lassen.

In Deutschland und Italien plant die EURODIVA den Aufbau von je 4 Landesdirektionen (LD) und je eine Zentralstelle (Vertriebsdirektionen VD).

Die Landesdirektionen werden von EURODIVA gemeinsam mit italienischen Mitbürgern aufgebaut, die heute als  anerkannte und seriöse Vertriebsführungskräfte in Deutschland arbeiten, gleichzeitig aber engste Beziehungen zu den Heimatregionen und zu den Finanzdienstleistungsvertrieb in Italien haben.

Das Anschubgeschäft soll in einer Aktion „New Life Vorsorgesparen“ z.B. zur „Finanzierung des mietfreien Heimatwohnsitzes im Rentenalter in Italien“ starten. Damit kann sofort in Deutschland begonnen werden.

Parallel werden bis Ende 2003 die Landesdirektionen

               -    Palermo
               -    Calabrie / Basilicate
               -    Napoli
               -    Roma
               -    Vicenza/Milano (gleichzeitig VD EURODIVA Italia)

und die regionalen Vertriebsorganisationen aufgebaut.

Die EURODIVA Vertriebsorganisation plant in 2003 mindestens zwischen 4000 -8000 Neuanträge für den deutsch -  italienischen Produktgeber zu produzieren und ist nach Abschluss einer Vereinbarung über die Finanzierung  des Projektes mit dem Produktgeber in der Lage, sofort mit der Produktion zu beginnen.

In der ersten Phase können einfachste Standardprodukte verwendet werden. Bis 2004 sollen dann die in dem EURODIVA Konzept vorgesehenen exklusiven „Pfefferminizia New Life“ Produkte, mit entsprechenden Verkaufsmaterial (Flyer, Kundenberatungsbogen, Kundenberechnungsblatt – Programmpaket) zur Verfügung stehen.

Die EURODIVA plant die entscheidenden Führungskräfte am Erfolg zu beteiligen. Diese Beteiligung wird später möglicherweise in Form von Aktien erfolgen. Die jeweilige Beteiligungshöhe wird an feste vertragliche Ziele und das vereinbarte Erfolgscontrolling der Geschäftspläne geknüpft, die Online aktuell den Vertriebsmitarbeitern auf allen Ebenen zur Verfügung stehen werden.

5. Organisation und Personal

 

EURODIVA baut keine Strukturorganisation sondern eine Stammorganisation auf.

EURODIVA unterscheidet nur zwischen Spezialisten und Produzenten.

Spezialisten sind für feste Budgets verantwortlich, die durch die EURODIVA Organe getragen werden müssen. Die Anzahl der Spezialisten ist ausschließlich produktionsabhängig. Spezialisten sind Angestellte der EURODIVA Organisation mit klaren Arbeitsverträgen und Arbeitsablaufbeschreibungen.

Produzenten ( Landesdirektoren, Regionaldirektoren und Regionalvermittler) werden ausschließlich erfolgsabhängig über den Vertriebs-Service und Produktionsziele gesteuert.

Produzenten kaufen alle Dienstleistungen und Produkte bei der EURODIVA, wobei zusätzliche Leistungen zur Provision erst ab einer Mindestproduktion gewährt werden.

Die Organe der EURODIVA werden in Personalunion besetzt.

Es ist geplant, dass die IT – Entwicklung und der Service durch die NevaMedia GmbH in Hamburg erfolgen kann, wenn die NevaMedia GmbH die Leistungspalette erfüllen und zum günstigsten Preis liefern kann.

Das EURODIVA IT – Netzwerk soll auf einer Unix Plattform und in einer mehrsprachige Lokalisierung realisiert werden.

EURODIVA wird alle IT-Vorgaben und Schnittstellen seines Produktgebers selbstständig erfüllen und dessen IT-Entwicklungs-Ressourcen kaum belasten.

EURODIVA plant die Zertifizierung nach ISO EU Norm 9002.

6. Rechtsform

 

Die Organe der EURODIVA .

[Der Konzeptentwickler] als Markenhalter und später die Gründung der EURODIVA Deutschland in der Form der GmbH oder AG (Sitz in Hamburg)

EURODIVA Italia in Form der Landesdirektionen als Niederlassungen bzw. Vertriebsrepräsentanzen. Falls der Produktgeber in Italien eine räumliche Einbindung in bestehende Räumlichkeiten anbieten kann und dies in das gemeinsame Vertriebskonzept passt, wird EURODIVA dies immer abstimmen und gegebenenfalls auch aufgreifen.

EURODIVA / New Life Akademie in der Rechtsform eines deutschen gemeinnützigen Vereins (Sitz in Hamburg).

[Der Konzeptentwickler] und EURODIVA Konzeption orientiert sich an der EU-Richtlinie 2002/92/EG und der Richtlinie 77/92/EWG.

7. Öffentlichkeitsarbeit

 

Die Öffentlichkeitsarbeit der EURODIVA wird aus der EURODIVA / New Life Akademie heraus organisiert werden.

Die EURODIVA / New Life Akademie erbringt folgende Leistungen in Deutschland und in Italien

Erstellung der interaktiven virtuellen Schulungsprogramme

               -    Seminare
               -    Konferenzen
               -    Internetforum

Die EURODIVA Organe sind Förderer der New Life Akademie.

Die EURODIVA Partner - Vertriebsgesellschaften publizieren im Rahmen der Möglichkeiten und Pflichten.

8. Finanzkonzept

 

Die EURODIVA wird aus drei bestehenden Personengesellschaften neu organisiert.

[Der Konzeptentwickler und sein Partner arbeiten  seit 1981, ein Partner hat seit 1991 ein Unternehmen, deer andere seit 1995. 2002 ist eine Vermögensberatung gegründet worden.]

Mitteleinsatz: ]

Die Aktiva dieser Gesellschaften stellen die Gründungsmittel im Wert von rund 250 TEUR  und die Kunden und den Vertrieb.

Der EURDIVA Vertrieb kann schon in 2003 sofort auf rund 200 Mitarbeiter zurückgreifen.

Da ein ausgebildeter Vermittler in Deutschland mit rund 10 TEUR anzusetzen ist, entspricht dies einem Humankapital von rund 2 MioEUR.

Die Gründungskosten der EURODIVA Akademie werden mit 400 TEUR beplant.

Zum Start in 2003 werden für das EURODIVA Projekt ein gesamtes Risikokapital von 1.700 TEUR in 2003 geplant.

Mittelherkunft:

Der Gesellschafter-[Konzeptentwickler] bringt die gesamten oben genannten Aktiva in das Projekt ein.

Diese Werte setzen sich wie folgt zusammen.

               -    200 Vertriebspartner in 2003 (theoretischer Wert 2 MioEUR)
               -    50.000 – 100.000 aktive italienische Bestandskunden in Deutschland (10 EUR je Kunde = ca. 1 Mio EUR)
               -    250 TEUR Aktiva
               -    Management und Organisation in Deutschland
               -    EURODIVA Konzept

Der Produktgeber der EURODIVA stellt folgende Leistungen
               -    Organisationsschutzabkommen mit [dem Konzeptentwickler]. für alle EURODIVA Partner
               -    Produkt- und Vertriebsabkommen mit [dem Konzeptentwickler].
               -    Übernahme von 50 % der Aufbau- und Projektkosten maximal 1 MioEUR davon 500 TEUR sofort und weitere 500 TEUR in 2004 bei Zielerreichung

Die laufende Vertriebsvergütungen werden neben dem stückabhängigen Vergütungssatz, mit einem festen Prozentsatz auf die produzierten Versicherungssummen 14tägig abgerechnet werden, um diese gegenüber den bestehenden Verbindungen nicht schlechter als bei den bisherigen Produktgebern zu stellen.

Dies ist eine Muss-Voraussatzung, da die großen Vertriebspartner teilweise zu Gunsten von EURODIVA auf hohe Bestandsprovisionen und Ausgleichsansprüche verzichten müssen.

Die stück- und summenabhängigen Differenzprovisionen an die EURODIVA  decken die gesamten Marketing-, Organisations-, Schulungs- und Vertriebskosten.

Der Produktgeber liefert nur die Produkte, Produktentwicklungs-, Produktsysteme und Produktverwaltung. Der Produktgeber hat ein geringes Finanzierungsrisiko, da er einen direkten Zugriff auf die einzelnen Vertriebspartner erhält.

Sobald [der Konzeptentwickler] die EURODIVA z.B. in eine kleine AG umgewandelt wird, können auch Aktien an den Produktgeber können z.B. auch werden. Auf jeden Fall sollen die Landesdirektoren und Vertriebsdirektoren durch Aktien an EURODIVA langfristig gebunden werden. Mit dem Produktgeber sind Ausschließlichkeits- und Organisationsschutzabkommen zu vereinbaren.

9. Zusammenfassung

 

EURODIVA bietet eine Geschäftsidee, die sofort umsetzbar ist.

Das vom Produktgeber investierte Risikokapital ist begrenzt und liegt im unter einer Promille Kosten.

Durch die gegenseitigen Verträge bindet der Produktgeber eine stammvertriebsähnliche eigene Organisation, ohne deren hohen sozialen Risiken tragen zu müssen.

Der Produktgeber baut über die EURODIVA langfristig einen großen deutschen und italienischen Bestand an Neukunden auf, der wesentlich den Markterfolg des Produktgebers in der EU unterstützen wird.

Hamburg, den 15.02.2003

Konzeptentwickler

Bitte senden Sie Ihre Kommentare an Rolf Schälike
Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 18.02.06